Sabine Kodatsch

Der Blog

Interessante Beiträge zu mir und meinen Büchern

Vorstellung von Tobis Mama

von | 3. Dez 2021 | 0 Kommentare

Die Mama von Tobi und Hanne ist natürlich auch ein Steinpilz und sorgt sich liebevoll um ihre Kinder. Sie kocht, bäckt, wäscht und putzt für ihre Familie. Die Mama ist liebevoll, engagiert, fröhlich und hilfsbereit, kann aber auch streng sein wie Du hier nachlesen kannst.
Im Haushalt ist Mamas Lieblingsbeschäftigung das Backen. Sie liebt es den Teig zu rühren und nachher den Kuchen schön zu dekorieren. Dabei ist sie sehr einfallsreich und ihre Familie erfreut sich sehr an ihrer Arbeit. Sie hat sogar einen Kurs zum Dekorieren in der Stadt besucht. An diesem Tag mussten Tobi und Hanne zu Gerda gehen und sind erst am Abend wieder nach Hause gekommen. Die Mama hat sich über diesen Tag so sehr gefreut, denn, wenn sie ihre Familie auch liebt, sie möchte auch mal was anderes machen als Haushalt.
Über dieses Thema hat sie schon mit dem Papa von Tobi und Hanne gesprochen. „Ich kann dich wirklich gut verstehen. Du sollst auch etwas anderes machen als Haushalt. Überlege dir was du am liebsten noch machen würdest oder wovon du träumst?“ meint der Papa freundlich. „Ich liebe es zu singen. Das habe ich schon als Kind gerne gemacht und bin auch im Schulchor gewesen. Das hat mir sehr gut gefallen und habe dann nach der Schule nicht mehr weiter gemacht“, antwortet die Mama.
„Na, dann schaue dich doch nach einem Chor hier in der Umgebung um. Da gibt es sicher welche und gehe regelmäßig singen“, schlägt der Papa vor. „Wir können auch gemeinsam in der Zeitung suchen. Du schaust in der heutigen und ich in der von gestern.“ Die Mama hat aber noch einen Einwand: „Was mache ich aber mit den Kindern? Diese können noch nicht allein zu Hause sein.“ Der Papa denkt kurz nach: „Dann sollen sie an diesem Tag zu Gerda gehen und wir laden dafür Gerda wieder zu uns ein.“ Damit ist die Mama einverstanden.
Dann suchen sie in den Zeitungen und finden bald Chöre in der Umgebung von Eichenhausen. Die Mama telefoniert und meldet sich an. Sie freut sich sehr über diesen Schritt und wartet ungeduldig auf den Mittwoch – denn da beginnt der Chor.
Am Mittwoch müssen die Kinder früher aufstehen und setzen sich müde und verschlafen an den Esstisch. Aber bald werden sie munter und freuen sich auf Gerda. Die Mama bringt die Kinder zu ihrer Freundin und fährt dann mit dem Bus in den Nachbarort. Dort trifft sie auf eine große Gruppe von Pilzen und Tieren. Sie fühlt sich gleich wohl in der Gruppe und wird herzlich aufgenommen.
Der Chorleiter ist ein Fuchs namens Lukas und die Mama muss etwas vorsingen. Lukas ist begeistert und sie setzt sich in dem Chor auf den zugewiesenen Platz. Sie singen den ganzen Vormittag und alle haben viel Spaß. Zu Mittag ist der Chor zu Ende und die anderen Chorbesucher wollen mit Mama essen gehen, um sie besser kennen zu lernen.
Da ruft sie bei Gerdas Mama an: „Ich möchte noch gerne mit den anderen Sängern essen gehen. Wäre es möglich, dass die beiden noch über Mittag bei dir bleiben? Ich hoffe, dass sie brav sind. Ich hole sie dann am Nachmittag ab.“ Die Mama von Gerda hat nichts dagegen, dass Tobi und Hanne länger bei Ihnen bleiben. Gerda freut sich sehr, dass sie noch länger miteinander spielen können.
Die Mama geht erleichtert in das Gasthaus und hat dort ein sehr nettes Mittagessen. Sie freundet sich gleich mit ein paar Pilzen an und lernt alle gut kennen. Nach dem Essen trennen sich alle und Mama fährt zurück nach Eichenhausen.
Sie holt ihre Kinder ab, doch sind die beiden Kleinen sehr unglücklich, dass sie nicht mehr weiterspielen können. So lässt die Mama Tobi und Hanne noch spielen und plaudert mit Gerdas Mama.
Nach ein paar Stunden gehen die Kinder und Mama gut gelaunt nach Hause. Mama fühlt sich sehr glücklich und zufrieden an diesem Tag und freut sich wieder ihre Kleinen um sich zu haben.
So läuft das immer jeden Mittwoch ab und alle sind mit der Situation zufrieden. Mama singt jetzt zuhause immer beim Kochen und bügeln und manchmal singen auch die Kinder mit und es macht allen Spaß.
Und das ist doch das Schönste, wenn die Familie eine gemeinsame Beschäftigung hat, oder?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Wenn du die Kommentarfunktion verwendest, wird neben den Daten, die du eingibst, aus Sicherheitsgründen auch für 60 Tage deine IP-Adresse gespeichert. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert. Weitere Informationen über die Datenspeicherung und -Verarbeitung findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Mein aktuelles Buch

Titelbild des Buches Tobi der fliegende Pilz

Tobi, der fliegende Pilz

Gebundene Ausgabe

ISBN-13: 978399064398-3
Format: Hardcover
Erscheinungsdatum: 2018-09-03
Seitenzahl: 70 Seiten

Jetzt bei Amazon kaufen

SABINE KODATSCH