Sabine Kodatsch

Der Blog

Interessante Beiträge zu mir und meinen Büchern

Vorstellung Rudi

von | 5. Nov 2021 | 0 Kommentare

Rudi ist ein dunkelbraunes Eichhörnchen und der um zwei Jahre ältere Bruder von Karli. Er ist geschickt, sportlich, nicht nachtragend und witzig. Er liebt seinen kleinen Bruder sehr, kann aber sehr ungeduldig mit ihm sein.
Wenn Mama und Papa etwas in der Stadt zu tun haben oder einkaufen gehen, muss Rudi immer auf Karli aufpassen. Dies passt ihm gar nicht: „Ich kann nirgends einfach so zu meinen Freunden hinlaufen, weil ich immer Karli mitnehmen muss. Ich möchte auch ohne ihn etwas machen.“
Die Eltern verstehen das zwar, bitten ihn aber trotzdem für kurze Zeit für seinen Bruder da zu sein. Sie versprechen, dass sie sich sehr beeilen. Außerdem kommt es nicht so oft vor, dass die Eltern weggehen.
Rudi spielt auch sehr gerneFußball, aber nicht mit Karli, sondern mit seinen Freunden. Er hat es einmal mit seinem kleinen Bruder probiert, weil dieser so gebettelt hat. Karli hat in kurzer Zeit bereits ein Tor geschossen und will dann der Torwart sein.
Rudi schießt einen festen Ball auf das Tor zu und trifft Karlis Nase. Der Kleine hält sich sofort die Nase und beginnt herzerweichend zu weinen. Rudi entschuldigt sich und will sehen, ob Karli verletzt ist.
Er zieht die Pfote weg vom Gesicht und es tropft sofort Blut ins Gras. Beide erschrecken und Rudi führt den Bruder ins Haus zu Mama. Diese tröstet ihren kleinen Sohn und drückt ein Taschentuch fest auf seine Nase.
Nachdem das Nasenbluten aufgehört hat, fragt sie: „Was habt ihr gemacht?“ Da ruft der kleine Karli: „Fußball gespielt und ich habe ein Tor geschossen. Aber ich habe den Schuss von Rudi nicht halten können – leider!“ Da schimpft die Mama: „Wie kannst du so einen scharfen Ball zu deinem kleinen Bruder schießen? Er hätte sich die Nase brechen können!“
Rudi entschuldigt sich nochmal und läuft betrübt in den Garten. Er kann es nicht ausstehen wenn die Mama so schimpft. Er klettert auf den nächst gelegenen Baum und schmollt. Karli sucht nach ihm, aber Rudi meldet sich nicht. Er mag jetzt mit Karli nichts zu tun haben.
Aber nach ein paar Stunden hat sich Rudi wieder beruhigt, läuft zum Spielen zu seinen Freunden und kommt erst zum Abendessen in die Baumhöhle zurück. Die Mama sagt nichts mehr wegen dem Unfall und so ist der Bub sehr erleichtert.
Neben dem Fußball spielen, liebt es Rudi zu basteln. Am liebsten arbeitet er mit Holz und baut schöne Häuser für die Eisenbahn, die er gemeinsam mit Karli hat. Er schneidet die einzelnen Teile mit einer Laubsäge aus, klebt sie zu einem Haus zusammen und zum Schluss bemalt er sie sehr schön. Selbst kleine Figuren bastelt er selbst. Wenn er daran werkt, ist er so in seine Arbeit vertieft, dass er nicht merkt, was um ihn herum passiert. Wenn Karli kommt und alles in die Pfote nimmt, merkt er es zunächst nicht. Doch wenn dann etwas umfällt, schaut er auf und verscheucht Karli wütend.
Aber meistens achtet seine Mama darauf, dass Rudi seine Ruhe hat. Manchmal wird beim Spielen etwas kaputt, vor allem wenn Karli etwas anfasst oder umwirft. Da ist Rudi sehr verärgert und schimpft mit ihm.
Dann kommt immer die Mama und schlichtet den Streit. Sie tröstet Rudi und hilft ihm beim Reparieren. Wenn dann der Papa am Abend nach Hause kommt, zeigt er seinem Sohn, wie er das gebastelte Haus noch stabiler machen kann, damit es nicht wieder kaputt wird. Rudi macht es dann so wie der Papa es ihm gezeigt hat und freut sich wenn es ihm gelingt.
Rudi arbeitet sehr gerne mit seinem Papa in der Werkstatt, wo Karli nicht hinein darf. Da bastelt Rudi mit ihm eine Schaukel, ein Karussell, Rutsche und sogar eine Polizeistation für die Eisenbahnanlage. Besonders stolz ist er auf den Bahnhof, den er fast alleine gemacht hat. Der Papa hat ihm nur hier und da Tipps gegeben.
Eine schlechte Eigenschaft von Rudi ist, dass er sehr schnell aufbraust und wütend wird. Du kannst Dir als gutes Beispiel diese Geschichte durchlesen.
Ja, Rudi ärgert sich schon öfters über Karli und manchmal ist der Kleine gar nicht schuld. Aber er liebt seinen kleinen Bruder sehr und kann mit ihm stundenlang spielen. Oft endet es dann damit, dass wieder mal etwas kaputt geht.
Aber Rudi ärgert sich nicht nur über Karli, sondern auch über seine Freunde und sehr oft entsteht eine richtige Rauferei. Dies ist auch eine schlechte Eigenschaft von Rudi und die Eltern schimpfen mit ihm deshalb oft. Aber je älter Rudi wird, desto ruhiger wird er und das genießen dann alle.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Wenn du die Kommentarfunktion verwendest, wird neben den Daten, die du eingibst, aus Sicherheitsgründen auch für 60 Tage deine IP-Adresse gespeichert. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert. Weitere Informationen über die Datenspeicherung und -Verarbeitung findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Mein aktuelles Buch

Titelbild des Buches Tobi der fliegende Pilz

Tobi, der fliegende Pilz

Gebundene Ausgabe

ISBN-13: 978399064398-3
Format: Hardcover
Erscheinungsdatum: 2018-09-03
Seitenzahl: 70 Seiten

Jetzt bei Amazon kaufen

SABINE KODATSCH