Sabine Kodatsch

Der Blog

Interessante Beiträge zu mir und meinen Büchern

Der Wald

von | 21. Jan 2022 | 0 Kommentare

Wie Ihr wisst, leben Tobi und seine Freunde in Eichenhausen, das an Wälder grenzt und dort spielen die Kinder am liebsten und schätzen ihn als den schönsten Spielplatz der Welt. Auch wir Menschen lieben den Wald und er wird als Erholungsort geliebt. Aber was gibt es denn über den Wald zu erzählen? Was ist das besondere am Wald? Welche Tiere gibt es dort? Das möchte ich Dir in diesem und den folgenden Blogbeiträgen erzählen.
„Ein Wald ist ein Stück Land, auf dem viele Bäume stehen.“ (1) Wir kennen viele verschiedene Arten von Wäldern. Ein Wald sollte eine gewisse Größe haben, die Bäume sind eher hoch und es sollte zwischen den Bäumen nicht zu große Lücken haben.
Wälder wachsen dort, wo es viel regnet und nicht zu kalt ist. Deshalb gibt es weder in heißen, trockenen Wüsten noch in der Nähe von Süd- und Nordpol Wälder. Aber auch in den höchsten Gebirgen gibt es keinen Wald.
Bei uns in Mitteleuropa unterscheiden wir zwischen Nadelwälder mit Nadelbäumen und Laubwäldern mit Laubbäumen. Im Mischwald gibt es Nadel- und Laubbäume.
Wälder sind Erholungsgebiete und viele Menschen wandern dort. Es gibt auch Forstleute, die den Beruf haben, dass alles in Ordnung ist im Wald. Sie schlagen auch Bäume und sorgen dafür, dass junge Bäume nachwachsen.
Es leben viele Tiere In den Wäldern – bei uns sogar auch große wie Rothirsche und Elche. Meistens sind die Waldtiere eher klein. Manche leben auf Bäumen oder haben dort ihre Nester und deshalb ist der Wald für sie so wichtig. Andere Tiere leben im Gestrüpp und Unterholz. Es muss regelmäßig regnen oder schneien, damit ein solcher Wald entsteht.
Ein Urwald ist natürlich gewachsen ohne Einwirkung des Menschen. Wir haben ihn auch nicht durch das Abholzen von Bäumen oder Neupflanzung verändert. Es gibt sie leider nur mehr selten in Europa. Den größten Urwald gibt es im Bialowieza-Nationalpark in Polen. Es existieren noch einige weitere kleinere Urwälder in Europa, auch in deutschsprachigen Ländern. Sie wurden teilweise durch uns Menschen kaum verändert, zum Teil ließ man aber auch veränderte Wälder wieder der Natur. Daraus können mit der Zeit wieder richtige Urwälder werden.
Etwa ein Fünftel bis ein Drittel aller Waldflächen gelten als Urwald auf der ganzen Welt. Viele Wälder sind völlig verschwunden. Dort entstanden zum Beispiel Äcker, Weiden, Plantagen, Städte, Industriegebiete, Flughäfen und vieles mehr. Leider verschwinden Urwälder und genutzte Wälder immer mehr.
Oft versteht man unter Urwald nur den tropischen Regenwald. Es existieren aber noch viele andere Arten von Urwäldern – einige davon in Europa. Die meisten Urwälder gibt es aber anderswo auf der Welt.
Jetzt fragst Du Dich vielleicht, welche Arten von Urwald es gibt?
„Fast die Hälfte des Urwaldes sind tropische Regenwälder. Die größten und wichtigsten liegen im Amazonas-Becken in Südamerika, im Kongo-becken in Afrika und in Südosten von Asien.“(2)
Knapp die Hälfte des Urwaldes sind Nadelwälder in kalten, nördlichen Gebieten der Erde. Sie liegen in Kanada sowie in Norden von Europa und Asien. In der Wissenschaft werden sie Taiga genannt. Dort gibt es nur Fichten, Kiefern, Tannen und Lärchen.
Viele Urwälder werden als Dschungel bezeichnet. Was ist ein Dschungel? Das ist ein dichter Wald in den Tropen.. „Im engeren Sinn spricht man nur in Asien von Dschungeln, dort, wo es den Monsun gibt.“ (2) Monsun ist eine Strömung in der Luft. Es gibt sie in den Tropen und in den Südtropen. Die Luft wird dort über dem Meer sehr feucht und strömt auf das Land zu. Dort gibt es sehr starken Regen.“(3)
Man kann auch von Dschungel im übertragenen Sinn sprechen. Vielleicht kennst Du das zum Beispiel wenn jemand sagt: „Das ist ein Dschungel“ und da meint er damit Papiere, die so im Durcheinander liegen, dass man sich nicht mehr auskennt.
„Die übrigen Arten von Urwald sind über die ganze Welt verteilt“ (2) Es gibt auch in Europa noch Urwälder. Jedoch machen sie nur einen sehr geringen Teil der gesamten Urwaldfläche aus.
Welche Urwälder gibt es in Europa?
Der größte Teil der Urwälder in Europa liegen im Norden. Das sind Nadelwälder und die größten davon, findet man vor allem im Norden Russlands und auch Skandinavien. „Der größte Urwald in Mitteleuropa liegt in den Karpaten. Das ist ein Hochgebirge im Osten von Europa, zum großen Teil in Rumänien gelegen.“ (2) Viele Wissenschaftler denken heute, dass die Menschen dort schon zu stark eingegriffen haben und dass es sich nicht mehr um einen richtigen Urwald handelt. „In einem nahen Gebiet gibt es noch große Rotbuchen-Urwälder.
In Polen gibt es einen gemischten Laub- und Nadelwald, der einem Urwald sehr nahe kommt. Es gibt dort riesige Eichen, Eschen, Linden und Ulmen. Dieser Wald wird allerdings gegenwärtig zum Teil abgeholzt.“(2)
Es gibt in Niederösterreich noch das große Wildnisgebiet Dürrenstein. „ Es ist das größte Wildnisgebiet in Mitteleuropa. Sein innerster Teil ist wirklich von Menschen vollständig unberührt geblieben, und zwar seit der letzten Eiszeit.“ (2)
Es gibt noch hoch oben in den Alpen ziemlich unberührte Wälder, die Urwälder sehr nahe kommen. „ In der Schweiz gibt es noch drei kleinere, aber richtige Urwälder: Je einen in den Kantonen Schwyz, Wallis und Graubünden.“ (2)
Es gibt in Deutschland keine richtigen Urwälder mehr – nur noch einige Gebiete, die einem Urwald nahe kommen. Dies sind Nationalpark Bayerischer Wald, der Nationalpark Harz und ein Gebiet im Thüringer Wald. „Im Nationalpark Hainich gibt es alte Rotbuchen-Wälder, die man seit etwa 60 Jahren wieder sich selbst überlässt.“ (2)
Quelle:
1 https://klexikon.zum.de/wiki/Wald
2 https://klexikon.zum.de/wiki/Urwald
3 https://klexikon.zum.de/wiki/Monsun

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Wenn du die Kommentarfunktion verwendest, wird neben den Daten, die du eingibst, aus Sicherheitsgründen auch für 60 Tage deine IP-Adresse gespeichert. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert. Weitere Informationen über die Datenspeicherung und -Verarbeitung findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Mein aktuelles Buch

Titelbild des Buches Tobi der fliegende Pilz

Tobi, der fliegende Pilz

Gebundene Ausgabe

ISBN-13: 978399064398-3
Format: Hardcover
Erscheinungsdatum: 2018-09-03
Seitenzahl: 70 Seiten

Jetzt bei Amazon kaufen

SABINE KODATSCH